Das Fachmagazin :: Der Weinbau :: informativ :: kritisch :: praxisnah    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Der WEINbau :: Bodenbearbeitung in der Stockzeile
 
Bodenbearbeitung in der Stockzeile - warum mit Tournesol ? - Juni 2009
 
Laut Josef Gruber vom PELLENC Importeur HAMMERSCHMIED in Österreich wird die Bodenbearbeitung in der Stockzeile
mit Tournesol dort immer wichtiger, wo Winzer ihren Weinstöcken eine langjährige Herbizidbelastung nicht zumuten wollen
bzw. wo die Kultur schon Herbizidschäden aufweist. Warum sollte eine mechanische Bodenbearbeitung in der Stockzeile gerade mit PELLENC Tournesol durchgeführt werden?
 
Das hat ein paar sehr gute Gründe:

 • Der Bearbeitungshorizont ist seicht, was die Kapillaren zum Untergrund unterbricht,
Wasserverdunstung reduziert und Feuchtigkeit besser konserviert.

 • Die Bearbeitung ist intensiver. D.h. Gräser und Unkräuter werden ganz zerstört, was den Zeitraum bis zur nächsten
Bearbeitung verlängert und die Anzahl der Bearbeitungen pro Jahr verringert. Auch ein nachfolgender Regen
lässt Unkraut nicht weiterwachsen.

 • Die Bearbeitung ist komplett, d.h. das Gerät arbeitet bis an den Stock heran, ohne ihn oder seine Wurzeln zu beschädigen,
da die Abtastung an der Bodenoberfläche erfolgt, wo auch der Weinstock den besten Widerstand bietet.

 • Das Gerät funktioniert auch bei hohem Bewuchs, schwierigen Unkräutern und hartem Boden
- dafür stehen unterschiedliche Werkzeuge zur Verfügung.

 • Der Tournesol, einmal richtig eingestellt, ist auch sehr bedienungsfreundlich, da er selbsttätig den Stock abtastet.

 • ...weil Pellenc langjährige Erfahrung hat

 • ...winddurchlässig (keine Pilzgefahr)
 
 
Der Tournesol kann an jeden Traktor in Heck oder in Front und an vielen Traktoren auch zwischenachs montiert werden. Kombinationen mit anderen Weinbaugeräten steht nichts im Wege.
 
Informieren Sie sich bei HAMMERSCHMIED | Autobahnabfahrt Korneuburg West | 02262 / 66381 | www.hammerschmied.at
Impressum | Kontakt | Onlinehaftung | AGB |Der Weinbau auf Facebook |Der Weinbau auf Twitter Der Weinbau auf Twitter Der Weinbau auf Facebook | Bookmark and Share

Copyright © 2008-2019 - all rights reserved - designed and powered by ali meyer media services templates by ali meyer