Das Fachmagazin :: Der Weinbau :: informativ :: kritisch :: praxisnah    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


NEWS
Das Fachmagazin :: Der Weinbau :: informativ :: kritisch :: praxisnah
 
New Yorks Asien-Küche fährt auf den Grünen Veltliner ab - NÖ Wirtschaftspressedienst vom 4.9.2009
 
Österreichs Weine dringen immer stärker in die bunt gemischte Gastronomielandschaft der USA vor. Nach zahlreichen namhaften Top-Restaurants "entdecken uns jetzt auch Lokale, die weniger hochgestochen sind, aber gute Küche zu fairen Preisen bieten. Dazu zählen z.B. viele asiatische Restaurants, von denen es allein in der Stadt New York Hunderte gibt", berichtet Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing GmbH. (ÖWM), dem NÖ Wirtschaftspressedienst. Vor allem der Grüne Veltliner sei in den vielen japanischen oder koreanischen Restaurants der Millionen-Metropole am Hudson sehr gefragt. "Weil er nämlich im Gegensatz zu den schweren Weißweinen aus Italien, Frankreich oder Kalifornien geschmacklich exzellent zu den landestypischen Gerichten passt", begründet Klinger. Genau nach einem solchen Speisenbegleiter würden die Küchenchefs in den Asien-Restaurants suchen.
 
Stolz macht den ÖWM-Chef auch, dass in New York mittlerweile "sogar die Spitzensommeliers französischer Top-Restaurants unsere Weine empfehlen. Noch vor wenigen Jahren wäre das unvorstellbar gewesen." Und auch jene Österreicher, die im "Big Apple" beruflich den Kochlöffel schwingen, wie z.B. der Mostviertler Kurt Gutenbrunner mit seinen Trendlokalen "Wallse" und "Blaue Gans" oder Erwin Schröttners "Cafe Katja" in Manhattan, seien hervorragende Botschafter der heimischen Qualitätstropfen.
 
2008 haben Österreichs Winzer, Weinhandelsunternehmen und Genossenschaften Weine im Gesamtwert von mehr als acht Millionen Euro in die USA exportiert. Damit sind die Vereinigten Staaten nach Deutschland und der Schweiz der drittgrößte Auslandsmarkt für den Grünen Veltliner, Riesling, Zweigelt und Co. "Nach einigen Unternehmenszusammenschlüssen gibt es jetzt in den USA neue, noch größere Weinimport-Firmen. Das sollte auch die Chancen für unsere Exporteure erhöhen", meint Klinger.
 
An der heurigen Ernte dürften die Geschäfte jedenfalls nicht scheitern. Der 2009er werde - einen schönen September vorausgesetzt - "ein exzellenter Jahrgang", erklärt der Präsident des Österreichischen Weinbauverbandes Josef Pleil. Die Trauben ließen extraktreiche Weiß- und Rotweine hoher Qualität erwarten. Bei der Statistik Austria rechnet man mit einer durchschnittlich hohen Erntemenge von rund 2,6 Millionen Hektolitern.
 
Referenz | www.weinausoesterreich.at | Lokale in New York | www.wallserestaurant.com | www.cafe-katja.com
Impressum | Kontakt | Onlinehaftung | AGB |Der Weinbau auf Facebook |Der Weinbau auf Twitter Der Weinbau auf Twitter Der Weinbau auf Facebook | Bookmark and Share

Copyright © 2008-2019 - all rights reserved - designed and powered by ali meyer media services templates by ali meyer